Geburtsrechner

share on:
Geburtsrechner
[Gesamt:2    Durchschnitt: 5/5]

Ihr persönlicher Rechner2go Geburtsrechner

Berechnen Sie Ihren Geburtstermin mit dem Geburtsrechner


Mit unserem Rechner2go Geburtsrechner können Sie Ihren Geburtstermin schnell, einfach und unkompliziert berechnen und bestimmen. Sie werden sich noch wundern wie einfach es sein kann den Geburtstermin Ihres Kindes mittels Geburtsrechner zu berechnen. Doch damit nicht genug, neben einer exakten Formel zum Berechnen Ihres Geburtstermines liefert Ihnen Rechner2go einen umfangreichen Ratgeber zum Thema Geburt.

Der Hintergrund eines Geburtsrechner

Der Nutzen sowie der Hintergrund von einem Geburtsrechner sollte ganz klar auf der Hand liegen. Jedes Paar bzw. jede schwangere Frau ist sehr interessiert daran zu wissen, wann Ihr Kind wohl auf die Welt kommen wird. Natürlich lässt sich der genaue Geburtstag auch nicht immer mit einem Geburtsrechner bestimmen, jedoch beinhaltet unsere Formel zum berechnen des Geburtstermins Variablen, welche es Ihnen ermöglichen den Geburtstermin Ihres Kindes so genau wie möglich berechnen zu können und sich somit bestens auf die bevorstehende Geburt Ihres Kindes vorbereiten zu können.

 

Wie arbeitet ein Geburtsrechner eigentlich?

Ein Geburtsrechner berechnet den Geburtstermin wie jeder andere Webrechner in der Mathematik anhand gegebener Variabeln. Sind diese Variabeln falsch oder schlicht und einfach unvollständig ist es auch für einen Geburtsrechner unmöglich, einen nahezu exakten Geburtstermin zu berechnen. Leider ist der exakte Zeugungstermin des Kindes meistens unbekannt, jedoch ist der Geburtsrechner in der Lage anhand Ihrer letzten Monatsblutung/Regelblutung den Geburtstermin ziemlich genau zu berechnen. Meist geht man nach der letzten Regelblutung von 40 Wochen aus, bis das Kind auf die Welt kommt. Jedoch sollte Ihnen bewusst sein, dass auch eine schlaue Formel den exakten Geburtstermin niemals ganz genau berechnen kann, oft ist es so dass der tatsächliche Geburtstermin sogar um 1-2 Wochen abweichen kann. Dennoch gibt Ihnen der Geburtsrechner einen sehr guten Anhaltspunkt um darauf vorbereitet zu sein.

Die Formel unseres Geburtsrechner

Sicherlich sind Sie schon mächtig gespannt wie es nun funktioniert Ihren Geburtstermin anhand unseres Rechner2go Geburtsrechner zu berechnen. Hiermit präsentieren wir Ihnen Stolz die Formel von unserem Geburtsrechner. Im Anschluss darauf finden Sie einen Taschenrechner, mittels welchem Sie die Formel in Sekundenschnelle berechnen können.

1. Tag der letzten Periode – 3 Monate + 7 Tage + vom Regelzyklus abweichende Tage + 1 Jahr

Geburtsrechner Beispiel zum Berechnen des Geburtstermins:

Um das Ganze für Sie leichter zu gestalten präsentieren wir Ihnen hierzu ein Praxisbeispiel wie es Funktioniert die Formel des Geburtsrechner zu verwenden. In diesem Beispiel wird mit einem abweichenden Regelzyklus von 31 Tagen gerechnet, der normale Zyklus beträgt 28 Tage somit befindet sich die Differenz (die vom Regelzyklus abweichenden Tage) bei 3 Tagen.

1. Tag der letzten Periode (1.01.2016) – 3 Monate = 1.10.2015
1.10.2015 + 7 Tage = 08.10.2015
08.10.2015 + abweichende Tage (3 Tage) = 11.10.2015
11.10.2015 + 1 Jahr = 11.10.2016 (Geburtstermin)

In diesem Beispiel des Geburtsrechner wäre der voraussichtliche Geburtstermin des Kindes somit der 11.10.2016. Bitte seien Sie sich jedoch bewusst dass dieser Termin in den meisten Fällen abweichen kann. Nicht einmal 10% der  Kinder kommen an Ihrem errechneten Geburtstermin auf die Welt. Unten finden Sie einen Taschenrechner um das Ganze zu berechnen. Falls Ihnen diese Methode zu kompliziert ist, können Sie Unter folgendem Link das  Geburtsrechner Widget von schwangerschaftszeit.de verwenden. Bitte kehren Sie im Anschluss auf unsere Seite  zurück und profitieren Sie von unseren weiteren zahlreichen online Rechnern und unserem umfangreichen Ratgeber zum Thema Geburt und Schwangerschaft.

[[taschenrechner]]

Unser großer Geburtsrechner und Ratgeber:
Rechner2go klärt Sie auf zum Thema Geburt

Wie versprochen klären wir nach unserem Beispiel zur Benutzung des Geburtsrechner noch über wichtige Fragen zu den Themen „Geburt“ und „Geburtstermin“ auf.


Unser Geburtsrechner Ratschlag Nr.1:

Erkennen Sie wenn die Geburt beginnt

In den letzten Wochen vor der Geburt beginnen bei vielen Frauen so genannte „Übungswehen“. Oft ist es gar nicht so leicht diese von richtigen Wehen zu unterscheiden. Die ersten Wehen zeigen sich meistens anhand eines Ziehen im unteren Rücken oder im Unterbauch. Wenn diese stärker werden sollte unbedingt die Uhr sowie die regelmäßigen Abstände der Wehen im Auge behalten werden. Oft ist es ein guter Test ein heißes Bad zu nehmen, denn Übungswehen lassen hierdurch meist nach, im Gegenzug werden echte Wehen dadurch meist stärker. Falls Sie sich nicht sicher sind dann rufen Sie am besten bei Ihrer Hebamme oder in Ihrem Krankenhaus an. Wie Sie sehen konnte Sie unser Geburtsrechner und Ratgeber auch in diesem Punkt aufklären.

Unser Geburtsrechner Ratschlag Nr.2:
Bereiten Sie sich auf die Geburt vor

Die richtige Vorbereitung auf eine Geburt stellt eine der wichtigsten Komponenten dar. Hierbei kann gerade wenn es sich um Ihr erst geborenes Kind handelt ein Geburtsvorbereitungskurs sehr hilfreich sein, welchen wir Ihnen im Rahmen unseres Rechner2go Geburtsrechner und Ratgeber tatkräftig ans Herz legen. Dort lernen Sie z.B Athemtechniken und Entspannungstechniken welche Ihnen bei Ihrer Geburt sehr helfen können. Des weiteren können Sie sich mit anderen schwangeren austauschen und all Ihre Fragen klären welche Ihnen auf dem Herzen liegen.

Unser Geburtsrechner Ratschlag Nr.3:
Besuchen Sie regelmäßig Ihren Arzt

Ab dem Zeitpunkt, an welchem Ihr Schwangerschaftstest positiv war Raten wir Ihnen im Rahmen unseres Geburtsrechner und Ratgeber in regelmäßigen Abständen einen Arzt aufzusuchen.Wieso? Ganz einfach, weil die Gesundheit Ihres noch nicht geborenen Kindes im Vordergrund steht, und der Arzt per Ultraschall feststellen kann ob mit Ihrem Kind alles in Ordnung ist. Außerdem kann hierbei auch festgestellt werden wie weit Ihre Schwangerschaft bereits fortgeschritten ist. Gerade um vorbereitende Maßnahmen zu treffen kann dies sehr wichtig sein. Sicher stellen Sie sich nun die Frage „Wie oft soll ich zum Arzt gehen?“. Unser Rechner2go Geburtsrechner Ratschlag lautet: Gehen Sie alle 4-6 Wochen zur Vorsorge Ihres Kindes zum Arzt.

Unser Geburtsrechner Ratschlag Nr.4: 
Kein Alkohol in der Schwangerschaft

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung sowie kein Alkoholkonsum stellen während einer Schwangerschaft essentielle Grundregeln dar. Daher rät Ihnen auch unser Rechner2go Geburtsrechner sich daran zu halten, und somit die Gesundheit Ihres Kindes nicht zu gefährden, vor allem Alkohol in größeren Mengen kann sehr bedrohlich für Ihr noch nicht geborenes Kind sein. Seien Sie also vernünftig, denn sicherlich möchten Sie ein gesundes Baby zur Welt bringen und sich nicht ein Leben lang Vorwürfe machen.

Wir hoffen wir konnten Ihnen im Rahmen unsres Geburtsrechner und Ratgeber zum Thema Geburt wieder einen Mehrwert liefern, und wünschen Ihnen viel Spaß beim berechnen Ihres Geburtstermins mit unserem Rechner2go Geburtsrechner.

share on:

Leave a Response