Basiszinsrechner

share on:
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Ihr persönlicher Rechner2go Basiszinsrechner

Berechnen Sie Verzugszinsen einfach mit dem Basiszinsrechner


Mit dem Basiszinsrechner können Sie Verzugszinsen laut aktuellem Basiszinssatz ganz einfach berechnen. So bewegen Sie sich rechtlich immer auf der sicheren Seite wenn Sie Kunden eine Mahnung ausstellen. Der Basiszinsrechner kann auch unter anderem auch als Verzugszinsrechner bezeichnet werden. Lesen Sie zunächst alle wichtigen Informationen über den Basiszinssatz sowie über den Webrechner, das Basiszinsrechner Tool zur Benutzung finden Sie dann am Ende der Seite in grüner Markierung.

 

Was genau ist der Basiszinssatz?

Der Basiszinssatz ist ein wechselnder Zinssatz, welcher um eine feste Spanne erhöht den Verzugszinssatz ergibt. Eingeführt wurde dieser im Jahre 2002 seitens der deutschen Bundesbank. Hierbei wird der Basiszinssatz gemäß gesetzlicher Vorgaben von seinem Erschaffer, der deutschen Bundesbank berechnet und dient als Grundlage zum berechnen von Verzugszinsen. Ziel des Basisszinssatzes ist die Bekämpfung von Zahlungsverzug im laufenden Geschäftsverkehr.

Wie hoch ist der aktuelle Basiszinssatz?

Am 28.06.2014 wurden neue Richtlinien für den Geschäftsverkehr veröffentlicht welche Geschäfte zwischen Kaufleuten (B2B) sowie im Zusammenspiel mit Vertretern aus öffenlicher Hand (B2A) betreffen. Die Verzugszinsen für alle getätigten Geschäfte nach dem 29.07.16 liegen nun bei 9% (früher lagen diese bei 8%), das maximale Zahlungsziel liegt nun bei 60 Tagen. Regelungen über die 60 Tage hinaus gelten als unwirksam. Der aktuelle Basiszinssatz (Stand ab 01.07.2016) liegt bei -0.88% und wird jährlich veröffentlicht. In den 3 Jahren davor lag dieser bei -0.88%, jedoch handelt es sich im Jahr 2016 um ein Schaltjahr, also sind Zinsberechnungen mit 366 Tagen durchzuführen. Dies spiegelt sich natürlich auch im Basiszinsrechner wieder.

Was  ist der Rechner2go Basiszinsrechner?

Der Rechner2go Basiszinsrechner ist Ihr kompetenter Ratgeber zum Thema Basiszinssatz. Wir klären Sie über alle wichtigen Informationen sowie über die Benutzung des online Rechner auf, am Ende der Seite stellen wir Ihnen dann eine Verlinkung bereit mittels welcher Sie einen geprüften und seriösen Basiszinsrechner verwenden können. Hierbei stellen wir Ihnen auch eine ausführliche Gebrauchsanleitung zur ordnungsgemäßen Benutzung des Verlinkten Basiszinsrechner zur Verfügung.

Wie funktioniert ein Basiszinsrechner?

Ein Basiszinsrechner ist ein nützliches online Tool, welches Ihnen ermöglicht gemäß aktuellem Basiszinssatz Ihre Verzugszinsen korrekt zu berechnen. Dieser online Rechner basiert natürlich auf einer stets aktuellen Datenbank. Trotzdem muss dieser Basiszinsrechner mit korrekten Informationen „gefüttert“ werden, um Ihre Verzugszinsen gemäß aktuellem Basiszins korrekt berechnen zu können, alternativ könnte man Ihn auch als Verzugszinsrechner bezeichnen, jedoch ist der heute verwendete Begriff geläufiger. Im folgenden erhalten Sie eine detaillierte Gebrauchsanleitung wie Sie den von uns empfohlenen Basiszinsrechner ordnungsgemäß verwenden können.

Gebrauchsanleitung zum Basiszinsrechner

Lesen Sie sich unsere Gebrauchsanleitung zum Basiszinsrechner genau durch, Sie wird benötigt um die Richtigkeit der berechnenden Verzugszinsen zu gewährleisten.

Benötigte Daten im Basiszinsrechner

– Ihr Rechnungsbetrag in Euro
– Folgetag des Fälligkeitstermins
– Verzugstage bis neuer Zahlungstermin
– Art des jeweiligen getätigten Geschäfts
(Verbrauchergeschäft, Handelsgeschäft)
– Alternativer Zinssatz falls vereinbart

So verwenden Sie den Basiszinsrechner

Tippen Sie zunächst den Rechnungsbetrag in Euro in den Basiszinsrechner in die Spalte „Betrag“ ein (Bruttobetrag). Im nächsten Schritt geben Sie den Folgetag des versäumten Fälligkeitstermin in die Spalte „Von“ ein. Nun haben Sie schon einiges geschafft, nun gilt es den nächsten Zahlungstermin gemäß gesetzlicher Regelung in die Spalte „Bis“ im  Basiszinsrechner einzugeben. Jetzt sind Sie schon fast am Ende, in den folgenden Kästchen (direkt darunter) müssen Sie angeben ob es sich um ein Verbrauchergeschäft, oder aber um ein Handelsgeschäft handelt. Falls mit Ihrem Kunden ein anderer Zinssatz vereinbart wurde muss auch dieser in den Basiszinsrechner eingetippt werden (alternativer dynamischer oder statischer Zinssatz). Wenn Sie diese Punkte erfolgreich erledigt haben müssen Sie nur noch auf „berechnen“absenden“ klicken.

Für ein richtiges Ergebnis im Basiszinsrechner sollten Sie alle eben beschriebenen Daten gemäß der Gebrauchsanleitung in den Rechner eingeben damit es zu keinem falschen Ergebnis aufgrund falscher Informationen kommen kann und Sie Ihrem Kunden deshalb eine falsche Mahnung ausstellen.

Unser großes Basiszinsrechner Beispiel:

Im folgenden präsentieren wir Ihnen ein umfangreiches Basiszinsrechner Praxisbeispiel. Das Beispiel wurde mit dem empfohlenen Basiszinsrechner von der Seite basiszinssatz.info berechnet und beruht auf derzeitiger Aktualität. Hierbei verwendeten wir Beispielzahlen welche einfach zu handhaben sind und der Veranschaulichung dienen.

Verwendete Beispielzahlen im Basiszinsrechner:

Betrag in € : 10.000,00 Brutto
Fälligkeitstermin: 31.07.16
(Eingabe Folgetag 01.08.16)
Zahlungstermin 31.08.2016

Art des Geschäfts: Verbrauchergeschäft

Ergebnis im Basiszinsrechner: 34,90€ Verzugszinsen, bei einem Zinssatz von 4.12% und 5 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz. Bei Verbrauchergeschäft wären es 68,78€ Verzugszinsen gewesen, bei einem Zinssatz von 8.12% und 9 Prozentpunkten über dem Basiszinssatz.

Video zum Thema Verzugszinsen berechnen:

Bevor es zu unserem Rechner2go Ratgeber zum Thema Basiszinssatz und Verzugszinsen geht, möchten wir Ihnen gerne noch ein kleines Youtubevideo ans Herz legen, mittels welchem Sie lernen können Verzugszinsen manuell zu berechnen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim ansehen des Videos.

Unser großer Basiszinsrechner Ratgeber:
Alle Fragen zum Thema des Basiszinssatz

Zum Abschluss möchten wir im Rahmen unserer Seite noch einige Fragen zum heutigen Thema beantworten um Ihnen als kompetenter und zuverlässiger Ratgeber zum Thema Verzugszinsen/Basiszinssatz zu fungieren.

Was ist der Unterschied zwischen Basis-und Verzugszinsen?
Unser Rechner2go Basiszinsrechner klärt Sie natürlich auf:

Die Begriffe „Verzugszinssatz“ und „Basiszinssatz“ sind im Grund zwei unterschiedliche Begriffe. Während der Verzugszinssatz dem Endkunden in Rechnung gestellt wird um als Entschädigung für den Zahlungsverzug zu dienen, gilt der Basiszinssatz als Bemessungsgrundlage um den Verzugszinssatz zu bilden. Aus diesem Grund werden oft die beiden Rechner (Verzugszinsrechner und Basiszinsrechner) verwechselt, im Grunde sind hier jedoch seitens der Google Ergebnisse die gleichen Rechner zu finden.

Warum ist der Basiszinssatz in einem Schaltjahr anders?

Der Basiszinssatz wurde wie bereits oben erwähnt gegenüber der letzten Jahre von -0.83% auf -0.88% angepasst. Der Grund des ganzen ist das Jahr 2016, welches ein offizielles Schaltjahr darstellt. In einem Schaltjahr gibt es anstatt der  365 Tage nun 366 Tage, der zusätzliche Tag spiegelt sich natürlich auch in der Zinsberechnung sowie im Basiszinsrechner wieder. Zwar macht dies nur minimale % Punkte aus, bei einer riesigen Summe z.B im Millionenbereich wird hier trotzdem einiges im Basiszinsrechner zusammenkommen. Ganz schön spannend, nicht wahr?

Muss der Betrag im Basiszinsrechner immer Brutto angegeben werden?

In der Regel muss der veranschlagte Rechnungsbetrag im Basiszinsrechner als Bruttobetrag eingegeben werden. Jedoch gibt es hier auch Ausnahmen, es kommt darauf an ob es sich um eine herkömmliche SOLL Besteuerung oder um eine IST Besteuerung handelt. Die SOLL Besteuerung trifft in den meisten Fällen zu, falls es sich jedoch um die IST Besteuerung handelt entsteht dem Gläubiger hier kein Schaden durch die Umsatzsteuer. In diesem Fall kann der Rechnungsbetrag im Basiszinsrechner also tatsächlich auch als Nettobetrag angegeben werden. Sie sollten sich vorher jedoch über Ihre Art der Besteuerung durchaus im Klaren sein, um Fehler zu vermeiden.

Muss eine Mahnung erfolgen bevor Verzugszinsen berechnet werden?

Ein Schuldner befindet sich in der Regel im  Verzug, wenn er seine Rechnung entweder zu spät oder gar nicht bezahlt hat. Laut derzeitiger Gesetzeslage ist es in Deutschland so, dass ein Schuldner erst dann Richtig in Zahlungsverzug kommt, wenn er nach Fälligkeit auch gemahnt worden ist. Zwar gibt es auch Ausnahmen, wo die Mahnung entbehrlich ist, in der Regel gilt jedoch dass gemahnt werden muss um einen Anspruch auf Verzugszinsen geltend zu machen. Wir hoffen unser Basiszinsrechner und Ratgeber konnte Ihnen auch diese Frage ausreichend beantworten.

Gibt es einen Basiszinsrechner auch offline oder als App?

Nach ausführlicher Recherche unserer Rechner2go Redaktion müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass es keinen Basis-oder Verzugszinsrechner offline in Geschäften zu kaufen gibt. Obwohl es normalerweise nahezu jeden Rechner auch in den Appstores von Google Play oder IOS zum download gibt müssen wir Ihnen auch leider hier mitteilen, dass dieser Markt noch nicht besetzt ist, und es sich hier anscheinend um eine Nische handelt. Sobald es einen Basiszins bzw. Verzugszinsrechner im Appstore zu kaufen oder als kostenlosen Download gibt werden wir dies auf unserer Seite aktualisieren damit Sie informiert bleiben.

 

Hier können Sie das Basiszinsrechner Tool benutzen

Wir hoffen unser Ratgeber zum Thema Basiszinssatz und Verzugszinsen konnte Ihnen weiterhelfen und Sie ordnungsgemäß  aufklären. Unter folgendem Link gehts zum Basiszinsrechner Tool der Webseite basiszinssatz.info welche wir als besonders seriös und benutzerfreundilch empfinden. Bitte kehren Sie im Anschluss auf unsere Webseite  zurück und profitieren Sie von unseren weiteren zahlreichen online Rechnern aus dem Finanzbereich wie z.B unserem Zinsrechner  mit welchem Sie Ihre Rendite bzw. Zinserträge aus Kapitalanlagen ganz einfach berechnen können. Falls Sie noch keine geeignete Kapitalanlage gefunden haben, finden Sie hierzu passende Vorschläge direkt unter dem Zinsrechner.

Unser Rechner2go Spartipp: Sichern Sie sich auch Ihre persönliche und 100% kostenlose Kreditkarte mit 100€ Startguthaben. Hier geht es direkt zum Antragsformular.

share on:

Leave a Response